Bioresonanztherapie Monika Reisinger-Ausfelder: Heilpraxis Landau an der Isar.

Bioresonanztherapie

Der Ablauf einer Behandlung mit Bioresonanz beginnt mit dem Versuch den Körper umzustimmen und Belastungen festzustellen und zu beseitigen.

Dazu zählen Störungen wie E-Smog und Umweltbelastungen und Toxine.

Bioresonanz hat offensichtlich eine entzündungshemmende, immunmodulierte antiallergische und schmerzlindernde Wirkung

Allergene versucht man durch Karenz abzuschwächen und dann mit Bioresonanz zu behandeln, ein wichtiger Bestandteil ist auch die Darm-Sanierung, danach werden in mehreren Sitzungen die Allergene ausgetestet mit Biotensor und über Messfühler.

Eine Bioresonanz-Sitzung beginnt in der Regel mit der Grundtherapie, dies ist ein unspezifisches Programm, welches die Körperzellen für die weitere Therapie sensibilisiert und den Resonanzboden vorbereitet.

Es soll im ersten Schritt etwas mehr „Ordnung ins Chaos“ gebracht werden.

Der Energiefluss im Körper wird dadurch bereits verbessert.

Bei akuten Erkrankungen wie Infekten (Bronchitis, Magen-Darm-Infekte, Harnwegsinfekte, Mittelohrentzündung), Entzündungen, Gelenk- oder Rückenschmerzen und Schmerzen anderer Art wirkt die Bioresonanz hervorragend, meist macht es Sinn eine indikationsbezogene Folgetherapie anzuschließen.

Bei chronischen Erkrankungen werden die verschiedenen energetischen Belastungen des Körpers behandelt. Therapieblockaden wie Strahlenbelastung, Narbenstörfelder oder Wirbelsäulenblockaden werden ermittelt und die Eigenregulation aktiviert.

Nach einem Bioresonanz-Narbenentstörung-Programm bekam ich ein positives Feedback von einer meiner Klienten, die nach einer Blinddarmoperation mit ihrer Verdauung Probleme hatte, sie hatte Bauchschmerzen und die Stuhlentleerung war behindert. Die Obstipation verbesserte sich schlagartig nach der Entstörung der Blinddarmnarbe. 

Die Bioresonanz ist ein schmerzloses Therapieverfahren, sie eignet sich für Kinder und Erwachsene und für alle Menschen die Angst vor Spritzen haben.

Erwähnt werden sollten auch  all die seelischen Narben, die nach Traumen oder Schicksalsschlägen zurück geblieben sind, auch diese lassen sich mittels der Bioresonanz aufspüren und auf sanfte Art  und Weise lösen.

Mit der Bioresonanz lassen sich grundsätzlich alle Krankheitsbilder behandeln, bei denen noch funktionsfähiges (Rest)-Gewebe vorhanden ist.  Die Bioresonanz ist eine Regulationstherapie, das heißt Gewebe und Organe müssen noch regulationsfähig sein, also zur Eigenregulation aktivierbar.

Dies sind auch die Grenzen der Bioresonanzmethode. Ein völlig zerstörtes Organ ist nicht mehr behandelbar, auch ein fehlendes Bein wächst nicht mehr nach.

Ich selbst bin begeistert welche Möglichkeiten die Bioresonanz bietet, sie ergänzt seit einigen Monaten mein Behandlungsspektrum in der Praxis, ich staune täglich über das Feedback meiner Klienten und freue mich sehr über die positiven Ergebnisse.

Wollen Sie mehr über das Bioresonanzverfahren erfahren, kontaktieren Sie mich gerne unverbindlich, ich freue mich über Ihren Anruf.

Sind Sie bereit, JETZT etwas an Ihrem Zustand positiv zu verändern, dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Monika Reisinger-Ausfelder Heilpraktikerin Landau a.d. Isar, Dingolfing, Deggendorf und Eggenfelden

Monika Reisinger-Ausfelder

Heilpraktikerin, gesundheitlicher Coach und intuitive Seelenbegleiterin

Es gibt nie einen besseren Zeitpunkt zum Handeln, also warum nicht JETZT?

Ähnliche Beitrage

Chiron im Horoskop. Monika Reisinger-Ausfelder: Heilpraxis Landau an der Isar.

Chiron im Horoskop

Große Herausforderungen im Leben sind schmerzhaft und wirken lange nach. Gleichzeitig bringen uns genau diese Erfahrungen ein tieferes Verständnis und neue Perspektiven für die Zukunft.

Weiterlesen »
Der Körper als Spiegelbild der Seele - Blog Heilpraxis Monika Reisinger-Ausfelder Landau a.d. Isar, Dingolfing, Deggendorf und Eggenfelden

„Dem Leben nach“ leben

„Dem Leben nach“ leben oder in Wahrhaftigkeit leben beinhaltet dass wir auf die tiefste Wahrheitsstimme in uns selbst hören, auf unsere authentische Natur, auf unser Herz, auf die uns eigene Art.

Weiterlesen »